Schlagzeilen im Februar 2016

Konsum 2016
04.02.2016

„Laut GfK-Prognose werden die Konsumausgaben der privaten Haushalte in Deutschland im Jahr 2016 real um 2 Prozent steigen. Für die gesamte Europäische Union erwartet GfK einen Anstieg zwischen 1,5 und 2 Prozent. Dies gab Matthias Hartmann, GfK-Vorstandsvorsitzender, heute auf einer Pressekonferenz in Nürnberg bekannt. In Deutschland wird der private Konsum demnach etwas stärker wachsen als das Bruttoinlandsprodukt (BIP). Auch der Einzelhandel wird von den steigenden Konsumausgaben profitieren. Für den Non-Food-Bereich prognostiziert GfK ein Plus von 1,7 Prozent. Für den Lebensmitteleinzelhandel inklusive der Drogeriemärkte erwartet Dr. Wolfgang Adlwarth, GfK-Handelsexperte, einen Anstieg von 1,5 Prozent. Im Trend liegen derzeit auch Ausgaben für Renovierungen, Urlaub und Wellnessangebote sowie für Küchen. Charts zum GfK Konsumklima Europa sind ab sofort auf der GfK-Homepage unter http://consumer-climate.gfk.com/ abrufbar.

Diese Pressemeldung finden Sie hier.

Pressemeldungen und öffentlich zugänglichen Studienergebnisse der GfK finden Sie in der folgenden Linksammlung ...

Linksammlung
04.02.2016

Meldungen des GfK Vereins finden Sie unter diesem Link.

Meldungen der deutschen GfK Presseabteilung finden Sie unter diesem Link.

Meldungen der internationalen GfK Presseabteilung finden Sie unter diesem Link.

Meldungen des internationalen GfK Insights Blog finden Sie unter diesem Link.