Login

Jahresbericht 2018 Vorwort


„UNSER ZIEL IST ES, GENAU ZU VERSTEHEN,

WIE SICH NEUE TECHNOLOGIEN AUF MÄRK TE

AUSWIRKEN UND WELCHE VER ÄNDERUNGEN DADURCH

BEI ENTSCHEIDUNGSUND MARKTMECHANISMEN ENTSTEHEN.“

Professor Hubert Weiler

Präsident des GfK Vereins (bis 5. Juli 2018)


 

Liebe Leserin, lieber Leser,

ist es genug, zu wissen? Nein, wir müssen Wissen auch anwenden. Ist es genug, neue Wege gehen zu wollen? Nein, man muss sie auch gehen.

Diese Fragen – angelehnt an ein Zitat von Johann Wolfgang von Goethe – haben unsere Aktivitäten der letzten zwölf Monate bestimmt. Denn es ist ein wichtiges Ziel des GfK Vereins, Wissen zu schaffen und dieses weiterzugeben, damit es von möglichst vielen angewendet werden kann. Als Think Tank der Marktforschung betreiben wir Forschung, um die Marktforschung als konsum- und absatzorientierte Disziplin, sowie den Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und Praxis, zu fördern.

Dass die Digitalisierung von Produkten, Prozessen und Dienstleistungen zu grundlegenden Veränderungen im Konsumverhalten und in wirtschaftlichen Prozessen führt, ist nicht mehr neu. Dass daher auch die Marktforschung einschlägigen Veränderungen unterliegt, ist unbestritten. In unserer Branche entstehen massive Verschiebungen in der Wertschöpfungskette weg von Erhebung und Aggregation von Daten hin zu Datenanalyse und deren Verknüpfung mit Trend zur Echtzeitqualität. Gleichzeitig steigt der Bedarf nach intelligenter Interpretation und konkreten Handlungsempfehlungen. Wir als Think Tank der Marktforschung wollen und müssen deshalb auch neue Wege gehen und diese Themen verstärkt in unseren Fokus stellen: Aus diesem Grund haben wir zum einen unsere Forschung sowohl inhaltlich als auch organisatorisch neu ausgerichtet: Wir wollen Kundenverhalten und insbesondere Marktentscheidungen künftig interdisziplinär analysieren. Unser Ziel ist es, genau zu verstehen, wie sich neue Technologien auf Märkte auswirken und welche Veränderungen dadurch bei Entscheidungs- und Marktmechanismen entstehen. Zum anderen planen wir, die Aktivitäten des GfK Vereins international auszuweiten: Unter anderem streben wir eine Vernetzung mit führenden Think Tanks und Innovatoren an.

Auch personell haben wir unsere Strategie als Think Tank der Marktforschung, der Konsumenten und Marktentscheidungen erforscht, untermauert: Seit August 2017 verstärkt Manfred Scheske, CEO und Mitbegründer von infirst Healthcare, unser Präsidium. Wir konnten mit Manfred Scheske einen hochklassigen Manager gewinnen, der Märkte, Konsumenten und Trends genau kennt und dadurch unsere Forschungsaktivitäten mit seinem Wissen inspiriert und vorantreibt.

Neben diesen forscherischen Aufgaben, hat der GfK Verein seine Verantwortung als Gesellschafter der GfK SE weiterhin verantwortungsbewusst wahrgenommen und unterstützt den derzeit stattfindenden Transformationsprozess der GfK SE intensiv. Unser Fokus liegt hierbei in erster Linie darauf, die GfK SE auf einen nachhaltigen und profitablen Wachstumskurs zurückzubringen sowie auf der Stützung der Bedeutung des Standorts Nürnberg.

Um neue Wege in der Forschung einzuschlagen und den GfK Verein auch für die Zukunft weiterhin erfolgreich aufzustellen, sind die Expertise, das Engagement und der Wille zum Wandel aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine wichtige Voraussetzung. Aus diesem Grund danke ich ganz besonders dem Team des GfK Vereins, das Tag für Tag mit Kreativität und Expertenwissen unsere Arbeit erfolgreich voranbringt. Natürlich spreche ich auch allen Organen, Organisationen und Personen, die zum Gelingen unserer Arbeit als Non-Profit Organisation und Investor der GfK SE beigetragen haben, meinen herzlichen Dank aus: Hierzu zählen der Verwaltungs- und Gesellschafterrat, das Präsidium, die Geschäftsführung, unsere Kooperationspartner in Wissenschaft und Wirtschaft, externe Berater und Dienstleister und – last but not least – unsere Mitglieder.
 

Professor Hubert Weiler 

Präsident des GfK Vereins