Login

Vol. 7

Modellierung von Wahlverhalten in modularen Auswahlsituationen
Ein simulationsbasierter Vergleich verschiedener Modellvarianten unter Berücksichtigung der Zahlungsbereitschaft

Dr. Christian Neuerburg

Wenn Konsumenten Produkte oder Services nach eigenen Vorstellungen konfigurieren können, entstehen modulare Auswahlsituationen. Diese findet man beispielsweise bei der Konfiguration eines Automobils in einem „Car Configurator“ oder bei der individuellen Zusammenstellung eines Laptops bei einem Online-Händler. Wahlexperimente und die anschließende Modellierung des Wahlverhaltens sind etablierte Marktforschungsinstrumente, um Produkte und Preissetzung zu optimieren. Im Kontext modularer Auswahlsituationen steht dem Analysten eine Vielzahl von Modellvarianten zur Verfügung. Christian Neuerburg vergleicht im Rahmen einer umfassenden Simulationsstudie die Güte von vier idealtypischen Modellvarianten unter wechselnden Datenkonstellationen. Auf Basis der Ergebnisse lassen sich generalisierbare Eignungsprofile der verschiedenen Modellvarianten ableiten. Zudem wird deutlich, in welcher Form verschiedene Datenbedingungen (z.B. die Stichprobengröße) die Güte der Modelle beeinflussen.

Die Zielgruppen
Die Arbeit richtet sich an Dozierende und Studierende mit dem Schwerpunkt Marketing und Marktforschung an Hochschulen. In gleicher Weise sind die Erkenntnisse auch für Fach- und Führungskräfte von hohem Nutzen.

Der Autor
Dr. Christian Neuerburg ist stellvertretender Leiter der Abteilung Marketing Sciences bei der GfK SE. Parallel promovierte er als externer Doktorand bei Prof. Dr. Nicole Koschate-Fischer am GfK-Lehrstuhl für Marketing Intelligence an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

Das Buch ist im Verzeichnis lieferbarer Bücher (VLB) gelistet und über den Buchhandel lieferbar.
ISBN 978-3-943332-06-3

Bestellungen sind auch direkt über den GfK Verein info@gfk-verein.org möglich.
Preis: EUR 26,90 zzgl. EUR 3,00 Versandkosten.