Login

Vortrag 6

Carine Lea Chardon | Geschäftsführerin | Deutsche TV-Plattform e.V.

SMART-TV Chancen und Herausforderungen

 

Die Mediennutzung hat sich in den letzten 30 Jahren – den Anfängen des Privatfernsehens – rasant verändert. Sie ist heute geprägt von der umfassenden Verfügbarkeit audiovisueller Inhalte. Zeit- und ortsunabhängige Mediennutzung hat sich etabliert, Plattformen und Intermediäre übernehmen wichtige Funktionen beim Medienzugang.

Neben dem Rundfunkangebot werden auch Online-Medieninhalte immer häufiger genutzt. Dadurch kommt sozialen Medien oder Suchmaschinen eine hohe Bedeutung zu. Zugleich ist auch die Anzahl der verschiedenen Geräte, die zum Medienkonsum genutzt werden, gestiegen.

Nahezu jedes Consumer-Gerät (vom TV-Bildschirm bis zum Handheld) ermöglicht Zugang zu audiovisuellen Medien, wobei Rundfunk- und Streaming-Dienste ergänzend zur Verfügung stehen. Gerade bei Jugendlichen spielt das Smartphone eine bedeutende Rolle. Auch Smart-TV, die Rundfunk und Online-Dienste gleichermaßen empfangen, ermöglichen eine personalisierte und diversifizierte Medienauswahl, und fügen sich in den Gesamtkontext der heutigen Mediennutzung ein.

Auf der inhaltlichen Ebene zeichnet sich das Angebot durch eine große Bandbreite aus, und es wird verstärkt in Content investiert: nicht zuletzt die großen Video-on-Demand-Anbieter werden zu relevanten Produktionshäusern, die mit ihren attraktiven Filmen und Serien in Wettbewerb zu etablierten Rundfunkanbietern treten. Diese Entwicklung ist weder rückholbar, noch ist sie nachteilig für die Verbraucher, die stets nach ihren Vorlieben entscheiden können, wem sie ihre Aufmerksamkeit schenken.

Aktuelle Herausforderungen rund um die smarte Fernsehnutzung betreffen neben der Sicherstellung von Zugang und Auffindbarkeit auch den Datenschutz. Hierzu stehen Regulierungsinstrumente zur Verfügung, die stets im Lichte der Innovationen weiterentwickelt werden.

Abschließend kann festgestellt werden, dass heute eine enorme Medien-Vielfalt zur Verfügung steht, die Bildqualität sich dank ultra-hochauflösender Technologien stetig steigert, und künstliche Intelligenz eingesetzt wird, um die Mediennutzung noch angenehmer zu machen – durch Personalisierung und Flexibilisierung.